Suche
Suche Menü

Häufige Fragen

Ein paar häufig gestellte Fragen und unsere Antworten

Ambulant Betreutes Wohnen ist ein Angebot für Menschen mit einer Behinderung oder einer Erkrankung, um eigenständig und selbstbestimmt am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen. Das Ambulant betreute Wohnen findet in der Wohnung der Klienten statt.
Grundsätzliche können

- Menschen mit geistiger Behinderung
- Menschen mit psychischer Behinderung / Erkrankung
- abhängigkeitserkrankte Menschen

bei uns aufgenommen werden.

In allen Fällen muss eine individuelle Entscheidung mit dem Kostenträger vereinbart werden.
Die Kosten werden in der Regel vom örtlichen Sozialhilfeträger übernommen, gemäß §§ 53 / 54 SGB XII.
Bei einer gesetzlichen Betreuung ordnet ein Amtsgericht die gesetzliche Betreuung an und der bestellte Betreuer kann den Betreuten in denen vom Gericht festegelegten Bereichen rechtlich betreuen. Im Gegensatz dazu basiert das Ambulant Betreute Wohnen auf ausschließlich mit dem Klienten gemeinsam vereinbarten Zielen und ist jederzeit kündbar. Assistenz und Hilfe im Alltag steht hierbei im Vordergrund. Dafür ist kein Beschluss oder Anordnung notwendig.
Wir unterstützen Sie in verschiedenen Bereichen, wie Wohnen und Wohnungssuche, Arbeit, Finanzen, Gesundheit, Tagesstruktur, Aufbau sozialer Kontakte und Freizeitgestaltung.
Bei Antragstellung wird die Kostenbeteiligung geklärt. Von Ihrem monatlichen Einkommen werden Kaltmiete und Aufwendungen, wie z.B. Fahrtkosten, Arbeitsmittel abgezogen. Wenn Sie unter der Einkommensfreigrenze liegen, müssen Sie sich nicht beteiligen.